Upco gibt bekannt, dass es eine strategische Kooperationsvereinbarung mit dem Londoner Unternehmen Megafanstore Marketing unterzeichnet hat. Das Interessante dabei: UPCO ist eine Art Mix aus Skype, Whatsapp und Telegram. Der UPCO Messenger ist besonderes für seine gute Tonqualit bekannt. Ansonstens ist dies ein normaler Messenger, nur mit dem Unterschied, dass der UPCO Messenger nächstes Jahr Bitcoin Transaktionen direkt im Chat unterstützen will.  Und Megafanstore betreibt diverse Fanportale von grossen europäischen Fussballklubs.

Im Rahmen der Vereinbarung werden die Parteien zusammenarbeiten, um den Upco Messenger mit seiner Blockchain- und e-Wallet-Technologie für mobile Zahlungslösungen zu nutzen. Ausstehende Erweiterungen der Upco-Plattform werden die Unterstützung von Kanälen (Channel-Support) für maßgeschneiderte Lösungen mit wichtigen Partnern bieten, darunter namhafte Verleger von bezahlten Inhalten und europäischen Fußballclubs. Diese Verbesserungen werden Upco zugute kommen, indem sie ihre Benutzerbasis und ihre Channel-Partner erweitern und ihre Reichweite auf dem Markt ausbauen.

News Channels und Strategie für kostenpflichtige Inhalte

Der erste Schritt der Inhaltsstratgie für News Kanäle wird darin bestehen, die von einzelnen Partnern bereitgestellten Kanäle mit Qualitätsinhalten zu integrieren und neue Partner in einem strategischen Rahmen hinzuzufügen. Die Strategie wird durch die allmähliche Verlagerung der digitalen Verlagsbranche von kostenlosen zu bezahlten Inhalten bestimmt. Bisher können Verleger ihren Lesern ausschließlich exklusive Abonnements für bezahlte Inhalte anbieten, da die mit herkömmlichen Zahlungsmethoden ausgeführten Kleinstbetragszahlungen, sogenannte Micro Paymts, zu teuer sind. Im Rahmen dieses neuen Modells bietet Upco mit dem Upco e-Wallet einzelne Artikel zum Kauf an, die eine zusätzliche Einnahmequelle für Verlage schaffen.

Fan Channels für europäische Fußballvereine

Der zweite Schritt der Strategie ist die Entwicklung von Kanälen für spezielle Interessen oder Fan Kanäle, die qualitativ hochwertige Inhalte enthalten, die von europäischen Fußballvereinen zur Verfügung gestellt werden, wodurch die Kommunikation verbessert und Strategien zur Aktivierung von Fans verbessert werden.

Social Media bietet professionellen europäischen Fußballvereinen spannende neue Möglichkeiten in den Bereichen strategische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie strategisches Marketing. Digitale Medien und soziale Netzwerke werden zukünftig hinter dem Fernsehen die wichtigsten Märkte und Einnahmequellen im Profifußball sein, so das Unternehmen. Die führenden Fußballvereine erreichen derzeit weltweit bis zu 500 Millionen Anhänger, vor allem über soziale Medien. Es wird geschätzt, dass weltweit mehr als 2 Milliarden Fußballfans über den Upco Messenger erreicht werden könnten. Diese Zielgruppe repräsentiert ein enormes Wachstums- und Umsatzpotenzial.