Seit Anfang 2018 sind die Kryptowährungen zunehmend auf dem breiten Markt in der Finanzwelt vertreten: Dazu zählt sicher der wichtige Handel mit Bitcoin-Futures an der CBOE und die Nomura Holdings mit ihren Vorstoß in Speicher- und Sicherheitslösungen im Bereich Kryptowährung. Aber auch die vor kurzen angekündigte Gründung einr Tochtergesellschaft von ICE (Eigentümer der New Yorker Börse) in Kooperation mit Microsoft und Starbucks ist ein Meilenstein. Die ermöglicht einen US bundesstaatlich regulierten Handel mit Bitcoin und anderen digitalen Vermögenswerten. Und dann war da noch die MUFG, die größtenBank Japans, welche eine eigene an den Yen gekoppelte Kryptowährung entwickeln wird.

Vor dem Hintergrund dieser Erfolgswelle hat Epoch Partners Limited (Firmenzentrale auf den Cayman-Inseln) das weltweit erste Fondsangebot für Kleinanleger für eine Kryptowährung und verwandte digitale Vermögenswerte bekanntgegeben. Die Registrierungserklärung für die Fonds-Wertpapiere wurde bei EDINET – dem Offenlegungssystem der japanischen Finanzaufsichtsbehörde – am 28. September 2018 eingereicht und die Zeichnung für den Fonds wird am 15. Oktober eröffnet. Gemäß der Wertpapier-Registrierungserklärung sollen die Zeichnungen bei einer Obergrenze von 100 Milliarden Yen bzw. rund 900 Millionen USD gedeckelt werden.

Epoch Digital Assets wird das Know-how für Hedgefonds-Management einsetzen, um in Fonds und andere Investmentinstrumente zu investieren, die sich für ein Spektrum aus Kryptowährung, Initial Coin Offering (ICO) und andere digitale Vermögenswerte engagieren. Auf diese Weise sollen offensive Investmenterträge erreicht werden, während gleichzeitig die Volatilität verringert wird.

Die Möglichkeit des breit gefächerten Engagements in Kryptowährung und digitale Vermögenswerte mit einem relativ kleinen Investment sollte eine attraktive Komponente für Kleinanleger sein. Während der Bereich digitale Vermögenswerte ein signifikantes Wertsteigerungspotenzial aufweist, vertritt er dennoch immer noch einen volatilen Markt mit starken Kursschwankungen. Demzufolge werden Anleger auf eigene Gefahr investieren.

In jedem Fall wird Epoch Digital Assets als erster Herausgeber einer Emission dieser Art sicherlich große Beachtung finden.

James Skinner, Partner bei Epoch Partners, erklärt:

„Japan war in den Bereichen Kryptowährung und digitale Vermögenswerte stets führend. Das Land war der erste Markt, auf dem ein ordnungsgemäßer regulatorischer Rahmen für Kryptowährungen eingeführt wurde, und insofern kann Japan international als Pionier auf diesem Sektor betrachtet werden. Wir haben uns sehr dafür eingesetzt, die weltweit erste Ausgabe eines Fonds für Kryptowährung in Japan zu verwirklichen und wir freuen uns auf die großartige Zeit, die vor uns liegt. Diese Anlageklasse ist noch jung, aber der sich abzeichnende Trend, dass institutionelle Akteure wie Goldman Sachs und Nomura in diesen Bereich vordringen, zeigt das große Potenzial dieses Sektors. In Zukunft werden digitale Vermögenswerte mit großer Wahrscheinlichkeit – ähnlich wie Aktien und festverzinsliche Produkte heute – ein integrierter Teil des Investmentportfolios, wenn auch in kleinerem Ausmaß.“

Vermarktet wird der Fonds durch Teneo Partners (Firmenzentrale in Tokio), die den Fonds in Zusammenarbeit mit anderen Wertpapierhäusern in Japan anbieten wird.

Stanley Howard, CEO von Teneo Partners, fügt hinzu:

„Als vollständig lizenziertes japanisches Wertpapierhaus, das sich auf alternative Offshore-Fonds für japanische Investoren spezialisiert, freuen wir uns sehr über die Zusammenarbeit mit Epoch Partners. Die Möglichkeit, einen wirklich einzigartigen und diversifizierten Fonds mit digitalen Vermögenswerten für unsere Vertriebs- und Investorennetze anzubieten, erlaubt es uns, dem zunehmend breit gefächerten Investmentbedarf unserer Klienten zu entsprechen und uns von unseren Konkurrenten innerhalb der japanischen Wertpapierbranche abzusetzen.“

Weitere Infos