Eine der größten Kryptobörsen weltweit, Binance, hat angekündigt, eine Börse in Uganda zu eröffnen. Damit wird der Handel mit Kryptowährungen für die Bewohner des ostafrikanischen Landes sehr vereinfacht. Die 44 Millionen Menschen in Uganda können ohne Gebühren Bitcoin und Ethereum kaufen. Und das in ihrer landeseigenen Währung Schilling.

Vor kurzem verkündete Binance die Eröffnung der Fiat-zu-Krypto-Börse in dem afrikanischen Staat. Die Börse startet ab dem 17. Oktober und wird sich „Binance Uganda“ nennen. Es wird die erste Fiat-zu-Kryptobörse von Binance sein. Auf der Börse sollen bis zu 1,4 Millionen Transaktionen pro Sekunde abgewickelt werden können.

Auf Twitter kündigte Binance den Start von Binance Uganda an. Anmeldungen seien bereits möglich, der Handel soll in absehbarer Zeit folgen. Zuerst werden sich nur Bitcoin und Ethereum auf der Plattform für Schilling kaufen lassen. Mit der Zeit wollen die Betreiber jedoch noch weitere Kryptowährungen hinzufügen. Im ersten Monat entfallen keine Gebühren auf alle Transaktionen. Außerdem soll der Kundensupport rund um die Uhr zur Verfügung stehen.

Der Finanzvorstand von Binance, Wei Zhou, gab indessen bekannt, stolz darauf zu sein, ihre erste Fiat-Kryptobörse in Uganda eröffnet zu haben. Die Eröffnung von Binance Uganda stellt den ersten Schritt dar, die Blockchain-Technologie in Afrika zu verbreiten und bei einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung des Kontinents zu helfen.

Uganda scheint der ideale Standard für eine Kryptobörse zu sein. In dem Land wurden schon viele Blockchain-Konferenzen abgehalten. Die Digitalwährungen werden von der ugandischen Regierung und den Finanzinstituten unterstützt. Gleichzeitig stecken in dem Land auch Zukunftschancen. Uganda hat eine der jüngsten Bevölkerungen der Welt, von denen wenige über ein klassisches Bankkonto verfügen. Neben Uganda wächst auch in Kenia und Südafrika das Interesse an Kryptowährungen. Gleichzeitig plant Binance, neue Börsen auch in Singapur und Malta zu eröffnen. Und in Liechtenstein, wo ja aktuell der ICO für die erste Digitale Kryptobörse Eterbase läuft.

Quelle: Tweet von Binance