Die Zuger Investmentgesellschaft CV VC hat in Zusammenarbeit mit PwC Strategy& Schweiz und dem Technologie-Provider inacta erstmals eine Liste der Top 50-Unternehmen im Crypto Valley erstellt. Diese Blockchain-Firmen weisen eine Marktkapitalisierung von rund 44 Milliarden US-Dollar aus. Die Branche beschäftigt bereits über 3000 Personen in der Schweiz und in Liechtenstein.

Die Zahl der Unternehmen im Crypto Valley, die in der Schweiz und in Liechtenstein direkt oder indirekt mit der Blockchain-Technologie arbeiten, wächst rasant. Per 30. September 2018 waren auf CV Maps, einem von CV VC unterhaltenen Online-Verzeichnis der Blockchain-Branche, insgesamt über 600 Firmen in der Schweiz und in Liechtenstein registriert.

CV VC, ein auf Blockchain-Unternehmen spezialisierter Investor und Inkubator in Zug, hat in Kooperation mit PwC Strategy& Schweiz und der Informationsmanagement-Firma inacta auf der Basis der Daten von CV Maps die 50 bedeutendsten Unternehmen des Crypto Valley bestimmt. Voraussetzung für die Aufnahme in die Top 50 waren: Blockchain-Technologie im Kerngeschäft, Beschäftigte in der Schweiz oder in Liechtenstein und Relevanz für die Blockchain-Community. Zudem müssen die Top 50 mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen: finanzielle Mittel im Umfang von 10 Millionen Dollar, eine Bewertung von 10 Millionen Dollar oder 10 Vollzeitstellen in der Schweiz oder in Liechtenstein.

Der CV VC Report Top 50 gibt auch Aufschluss über die verschiedenen Sub-Sektoren der Branche sowie über die Kapitalisierung und die Beschäftigten. Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Per Ende September waren im Verzeichnis von CV Maps total 600 Unternehmen aufgeführt, die direkt oder indirekt mit der Blockchain-Technologie arbeiten oder eng mit solchen zusammenar¬beiten (spezialisierte Beratungsunternehmen, Anwaltskanzleien, Blockchain-Organisationen, aka¬demische Institutionen). Das sind rund doppelt so viele wie noch im Frühjahr dieses Jahres.
  • Laut der Datenbank von CV Maps beschäftigen die Blockchain-Unternehmen 3000 Personen in der Schweiz. Die Top 50 allein zählen 443 Mitarbeitende. Die meisten Unternehmen beschäftigen eine weit grössere Zahl von Mitarbeitenden im Ausland.
  • Die Top 50-Unternehmen weisen zusammen eine Marktkapitalisierung von rund 44 Milliarden Dollar auf. Die Bewertung der Branche insgesamt lässt sich nur schätzen, da bei vielen Unterneh¬men exakte Daten fehlen.
  • Die Top 50 verfügen, insbesondere im Vergleich zu anderen Startups, über eine sehr dicke Kapitaldecke. Ein Funding in zweistelliger Millionenhöhe ist die Regel. Investitionskapital in drei- oder vierstelliger Millionenhöhe wie bei Tezos, Dfinity, Status, Bitmain und anderen ist aber im Crypto Valley keine Seltenheit.
  • Im Crypto Valley sind zahlreiche Sub-Branchen der Blockchain-Industrie vertreten, von HealthTech über Data Analytics bis zu E-Government. Zwei Anwendungsgebiete stechen auf der Liste der Top 50 heraus: Sowohl der Bereich Broker, Trade & Exchange als auch Platform & Pro¬tocol sind je mit 11 Un¬ternehmen vertreten. Weitere Sub-Branchen mit vielen Unternehmen sind Hardware & Middleware sowie Community, P2P & Loyalty.

Als Quellen dienten nebst der Datenbank von CV Maps Angaben der Unternehmen, Krypto-Börsen, Medienberichte oder LinkedIn. Wo keine Daten vorhanden waren, wurden Schätzungen vorgenommen und im CV VC Report entsprechend deklariert. Bei unklarer Bewertung wurden die Unternehmen vier Kategorien zugewiesen: 10, 25, 100 und 1000 Millionen Dollar. «Der Top 50-Report verdeutlicht, dass das Crypto Valley als Standort für Blockchain-Firmen aus allen Bereichen eine ungebrochene Anziehungskraft hat», sagt Ralf Glabischnig, Gründer und Managing Partner bei der Informationsmanagement-Firma inacta, welche die Datenbank von CV Maps aufgebaut hat.

Fünf Einhörner operativ tätig im Raum Zug-Zürich

CV Maps dokumentiert auch das rasante Wachstum des Crypto Valley. Das Online-Verzeichnis zählte bei der Lancierung im vergangenen April noch 350 Unternehmen, also gut halb so viele wie heute. Zu den Ur¬sprüngen der Blockchain-Industrie im Raum Zug gibt es keine Statistiken. Einige der schon vor Jahren gegründeten Blockchain-Startups existieren nicht mehr. Andere sind zu Unicorns geworden – Startups mit einer Marktbewertung von über einer Milliarde Dollar. Fünf Unicorns sind im Crypto Valley operativ tätig oder hier gegründet worden: Bitmain, Cardano, Dfinity, Ethereum und Xapo.

Die Zusammenarbeit mit PwC bei der Erarbeitung des CV VC Top 50 Reports ist Teil einer schon länger bestehenden strategischen Partnerschaft zwischen der Beratungsgesellschaft und CV Labs, dem Coworking Space von CV VC im Zentrum von Zug. Daniel Diemers, PwC Strategy& Schweiz EMEA Blockchain Leader: «Das Crypto Valley ist erst wenige Jahre alt und in dieser kurzen Zeit enorm gewachsen. Vor zwei oder drei Jahren waren es gerade 10 bis 15 Firmen in der Blockchain Industrie. PwC hat sich schon sehr früh auf Blockchain fokussiert. Für Unternehmen ist es wichtig, die Technologie und ihr Potential zu verstehen und dafür nahe an innovativen Startups zu sein. Durch die Partnerschaft mit CV Labs bzw. CV VC ermöglichen wir unseren Kunden diesen Zugang. Umgekehrt wollen wir Startups näher an potentielle Investoren und Partnern bringen». PwC hat weltweit ein Team mit 2000 auf Blockchain spezialisierten Mitarbeitenden.

Der Coworking Space im Herzen von Zug ist seit Anfang des Jahres Sitz von einer wachsenden Anzahl Blockchain-Startups, Krypto-Fonds, akademischen Institutionen und der Crypto Valley Association. Mit über 100 Mietern ist Crypto Valley Labs sehr schnell gewachsen und hat im September zwei neue Etagen mit Büroflächen eröffnet. «Die strategische Partnerschaft mit PwC zeigt, dass inzwischen auch etablierte Unternehmen in die Blockchain Industrie einsteigen», sagt Mathias Ruch, CEO von CV VC.

 

Top 50 Crypto Valley Zug

Die erste Ausgabe von «CV VC Insights» mit dem vollständigen Report zu den Crypto Valley Top 50 können Sie hier herunterladen.

Foto CC0 Public Domain via Unsplash